Beschichten Sie Ihre Schienensysteme mit Thermission für maximalen Oberflächenschutz, auch unter extremen Einsatzbedingungen.

Intensiverer Güterverkehr, schwereres Rollmaterial, stärkerer Abrieb durch Hochgeschwindigkeitszüge sowie Fahrplanverdichtungen in Ballungszentren haben in den letzten 25 Jahren zu einer systematisch höheren Beanspruchung und einem höheren Verschleiss des Schienensystems geführt. Gleichzeitig wurde vielerorts zu wenig in den Unterhalt des Schienennetzes investiert. Gefragt sind deshalb Lösungen, welche die Lebensdauer der Infrastruktur verlängern und den finanziellen Mehrbedarf begrenzen.

Geringere Lebenszykluskosten

Das Verfahren der Zinkthermodiffusion verlängert die Lebensdauer, Leistung und Zuverlässigkeit kritischer Komponenten um ein Vielfaches, wodurch Wartungs- und Instandhaltungskosten konsequent gesenkt werden. Fertigungskosten werden durch bessere Schweissbarkeit und optimierte Oberflächenhaftung für Deckschichten, Farben und Lacke minimiert. Zudem ermöglicht das Verfahren Materialkombinationen mit Leichtmetallen, wodurch unnötige Trennelemente zur Vermeidung von Kontaktkorrosion entfallen.

Die Thermission Technologie eignet sich gleichermassen für Befestigungs- und Verbindungselemente in Schienensystemen und Zügen, Räder und Radsätzen, Weichen, Bahnübergängen, Leitsystemen in Zügen und entlang der Gleise sowie für die Signaltechnik.

Mehr Oberflächenschutz

Beschichtungen von Thermission garantieren zudem höchsten Korrosions- und Verschleissschutz und damit maximale Sicherheit und Stabilität von Schienensystemen – auch unter extremsten Umwelteinflüssen:

  • bei minus 30°C klirrender Kälte,
  • 40°C brennender Hitze und ausgedehnten Schienen,
  • hohe Luftfeuchtigkeit in Eisenbahntunnels oder
  • Salznebel in küstennahen Gebieten.

Möchten Sie mehr zum Thermission Oberflächenschutz erfahren?

Lesen Sie in unserer Unternehmensbroschüre mehr über das Beschichtungsverfahren und wie Sie die Technologie für geringere Lebenszykluskosten anwenden können.

Interessiert? Dann laden Sie sich jetzt unser Whitepaper herunter.

DOWNLOAD WHITEPAPER